Schöner verbannt sein

Wenn das Schicksal irgendetwas zu vergeben hatte, dann stand der Kardinal de Bernis häufig mit erhobener Hand in der ersten Reihe und rief „Hier!“

Zu seiner reichen Biographie gehören somit auch einige Jahre der Verbannung (1758 – 1764), nachdem er am königlichen Hofe in Ungnade gefallen war. Ludwig XV gewährte dem damals frisch ernannten Kardinal immerhin die Gande, sich aus seinen diversen Abteien selbst diejenige auszusuchen, auf welche er sich zurückzuziehen gedachte. De Bernis entschloß sich zum Exil auf Schloß Vic-sur-Aisne, welches zu seiner Abtei Saint-Médard gehörte. Dort diktierte er nicht nur seiner Nichte die „Mémoires“, sondern legte auch einen Gemüsegarten an, den er gerne persönlich hegte und pflegte. Das Zipperlein hatte ihn zu fleischloser Kost gezwungen, und so kümmerte sich der Kardinal zum Teil selbst um seinen Speiseplan.

Ich habe neulich einige Postkarten vom Anfang des 20. Jahrhunderts gefunden, auf denen man nicht nur das Schloß selbst, sondern auch einige Innenräume sieht, welche zur Zeit der Aufnahmen offenbar immer noch nach ihrem berühmtesten Bewohner benannt waren. So können wir das „Cabinet du Cardinal de Bernis“ und auch das „Chambre du Cardinal de Bernis“ bestaunen. Wie viel von der Einrichtung noch aus der Zeit des Kardinals stammt, das kann man bestenfalls erahnen. Aber dennoch ist der Einblick interessant, allein schon wegen des ziemlich abgefahrenen Betts. Links oben neben diesem sieht man übrigens ein Portrait des Kardinals de Fleury, also jenes Kirchenfürsten, der dem Abbé während seiner frühen Pariser Jahre das Leben reichlich schwer gemacht hat.

Hier sind die Bilder:

Wie Ihr seht: Selbst nach meiner Neuorganisation der Arbeit an der Kardinalsbiographie geht es auf diesem Blog nicht ganz ohne de Bernis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s